Wappen von MusbachUntermusbach

Haus-Nr. 62

Bei der Erforschung der Hausgeschichten wird das Primärkataster und die erste Ortskarte von 1836 zu Grunde gelegt. Von dieser Basis aus wird die Geschichte des Hauses und ihrer Bewohner weiter verfolgt.
Kein Eintrag im Primärkataster vorhanden.
Nr. 62
Ein 1 stockiges Wohngebäude mit Hofraum.
Im den Gebäude-Katastern von 1902 ist Christian Stöhr, Weber als Besitzer eingetragen.
  
Im Feuerversicherungsbuch von 1887 ist für 1890 Christian Stöhr, Holzhauer, als Eigentümer eingetragen. Ihm folgt seine Witwe und 1921 Matthäus Rauch, Schreiner, dann 1929 Adam Wurster, Sattler, und 1931 Jakob Friedrich Bauer, Bäcker. Das Haus wurde 1890 erbaut.

Christian Stöhr, Holzhauer hat das einstöckige Haus 1890 gebaut.

Christian Stöhr, Taglöhner, FRUM122, *28.11.1831 +20.2.1901 heiratet am 21.7.1863 Anna Maria Theurer *16.10.1831 in Zumweiler +6.1.1925 in Überberg/Nagold. Ihre Eltern sind Johann Jakob Theurer, Weber in Zumweiler und Agatha Österle. Es sind keine Kinder eingetragen.
Laut Kauf- und Ehevertrag verkaufen Christian Stöhr und seine Ehefrau Anna Maria geb. Theurer am 2.5.1891 ihre sämtliche Liegenschaft an seine Pflegetochter Christina Theurer von Heselbronn O/A Nagold und ihren Verlobten Matthäus Geßler, Zimmermann in Frutenhof um 3000 Mark und Leibgeding. Die Liegenschaft besteht aus dem Haus Nr. 49 und einner Parzelle VII 89 mit einem neuerbauten Haus Nr. 62. Das Haus Nr. 62 bleibt dem Verkäufer mit Wohnrecht zu Lebenszeit. Der Bräutigam bringt 1200 Mark mit in die Ehe.UMKB1844)

Seine Witwe baut 1911 das Haus um zu einem zweistöckigen Haus.

Matthäus Rauch, Schreiner folgt 1921 als Besitzer.

Adam Wurster, Sattler wird ab 1929 als Besitzer geführt.

Jakob Friedrich Bauer, Bäcker ist ab 1931 der Besitzer.
 
 
 Archiv Musbach, Feuerversicherungsbuch von 1887. Erstellt von Hans Rehberg
 
© HRehberg 2011 |Impressum| Datenschutzerklärung |