Wappen von MusbachUntermusbach

Haus-Nr. 27

Bei der Erforschung der Hausgeschichten wird das Primärkataster und die erste Ortskarte von 1836 zu Grunde gelegt. Von dieser Basis aus wird die Geschichte des Hauses und ihrer Bewohner weiter verfolgt.
Nach dem Primärkataster von 1836 ist Georg Blöchle, Wagner der Besitzer des Hauses Nr. 27.
 
Im Gebäude-Kataster von 1836 wird die Hälfte eines Hauses beschrieben als 2-stöckiges Wohnhaus mit Scheuerantheil Antheil am Backofen im 2. Stock, Stallung und Schopf unter einem Bretterdach. Im Jahr 1850 wird das Doppelhaus 26/27 getrennt und für 27 ein neues 2stöckiges Wohnhaus mit Stall, Scheuer, Schopf und Keller, Back- und Waschküche unter einem Ziegeldach erbaut. Als Brandversicherungswert ist ohne Fundament 750 Gulden angegeben, wobei sich der Wert in den folgenden Jahren unter den nachfolgenden Besitzern bis auf 4625 Gulden steigert. Unter den Real-Lasten ist eine Holzgerechtigkeit eingetragen.
Der Besitzer im Jahr 1824 war zur Hälfte der Taglöhner Georg Blöchle, der auch als neuer Hausbesitzer eingetragen ist. Als nachfolgende Besitzer sind 1859 Jakobine Blöchle und 1860 Mathäus Graf, es folgt dann 1886 der Schuster Joh. Georg Graf.
 
Im Kaufbuch von 1831 verkauft Michael Schaible das Haus an Johann Georg Heinzelmann, wie er es von dem Vorbesitzer Johann Georg Kohn gekauft hat. UMKB1831S2b) Betrifft eventuell N. 28
 
Laut Kaufvertrag vom 31. März 1859 verkaufen Georg Blöchle und die Ehefrau Christina geb. Finkbeiner ihren gesamten besitz an ihre Tochter Jacobina und den Mitkäufer Mathias Graf von Salzenweiler O/A Sulz um 1600 Gulden.UMKB1844)
Im den Gebäude-Katastern von 1873 und 1902 ist Matthäus Graf als Besitzer eingetragen.

Laut Kauf- und Ehevertrag vom 30. November 1885 verkauft Matheus Graf an seinen Sohn Georg Graf und seine Braut Jakobine Frey von Röth mit Einwilligung seiner Mutter die gesamte liegschaft mit einem 2stockiges Wohnhaus an dem Weg auf dem Merzenberg um 6000 Mark und das Leibgeding. Die Braut bringt an Heiratsgut 2000 Mark mit. UMKB1844)
 
Im Gebäude-Kataster von 1824 finden sich einige Eintragungen die die von 1836 ergänzen. In der Spalte Haus-Nr. wurde zur Lagebestimmung als Standortstraße -Auf dem Merzenberg- genannt. In der Spalte Real-Lasten wurden die noch Lehensabgaben für das Haus -Gibt dem Kameralamt Dornstetten jährlich die Hälfte an 3 Simri Rauch- und Waldhaber, 1 altes und 1 junges Huhn-.


Balthasar Plöchlin auch Balthasar Blöchlen, UM56b, * nicht bekannt + vor 1641. Kind Balthasar siehe unten. Sonst nichts bekannt.

Balthasar Plöchlin (auch Blöchlin) UM56a, *1624 +1.12.1701 heiratet am 23.9.1655 Anna Haischt (Haist), *um 1628 in Baiersbronn +27.5.1687. Sie haben 7 Kinder, von denen eins früh stirbt. Die weiteren sind: Anna Maria Plöchlin, *18.11.1655, uneheliches Kind von Hans Kühnelen von Pfalzgrafenweiler, heiratet Georg Mast, UM58a, Ursula Plöchlin, *8.3.1657 heiratet Joseph Fahrner, WW31e-g.a, Magdalena Plöchlin, *14.11.1658 heiratet am 16.6.1685 Jung Hans Kühnel von Pfalzgrafenweiler, Georg Plöchlin, *8.3.1661 übernimmt das Haus, Agatha Plöchlin, *5.8.1666 heiratet am 2.10.1688 Christ. Burkhardt, OSB Fru 10b, Catharina Pöchlin, *30.4.1669 +26.12.1737 heiratet Georg Friedrich Langjahr, UM32cc. 

Georg Plöchlin, Taglöhner, UM92a, *8.3.1661 +23.11.1714 heiratet Genoveva Winter, OM31a, *21.4.1667 in OM +27.2.1746. Sie haben 8 Kinder,  von denen 3 früh sterben. Die weiteren sind: Anna Maria Plöchlin, *13.3.1689 heiratet Andreas Rempp, UM68a, Hans Jacob Plöchlin, *29.6.1694 übernimmt das Haus, Anna Barbara Plöchlin, *27.5.1699 heiratet in Gärtringen, Balthas Plöchlin, *6.1.1702 heiratet 1735 die Witwe Anna Maria Weigold in Büchenberg, OSB Schömberg S. 249, Hans Jörg Plöchlin, 8.9.1704, Soldat.

Johann Jacob Plöchlen, UM62a, *29.6.1694 +nicht bekannt heiratet am 6.7.1717 Magdalena Schatz, *23.9.1677 in Schömberg +3.1.1751 (sie ist 17 Jahre älter als ihr Mann), OSB Schömberg Seite 144. Sie haben 2 Kinder. Hans Georg Plöchlen, *5.9.1718 übernimmt das Haus, Hans Michael Plöchlen, *31.12.1722 heiratet Mast, UM62b und wandert nach Polen aus.

Johann Georg Plöchlen (Blöchlen), UM77-78a, Schuhmacher, *5.9.1718 +11.6.1798 heiratet am 27.11.1741 Rosina Burkhardt, *2.8.1716 in Grüntal +17.6.1782. Sie haben 9 Kinder von denen 2 früh sterben. Die weiteren sind: Anna Maria Plöchlen, *16.9.1742 heiratet Heintel, UM19-20b, Johann Michel Plöchlen, *18.2.1745 +4.4.1832 heiratet Günther, UM37a, Anna Plöchlen, *11.9.1747 laut Sterberegister außer Landes, Christina Magdalena Plöchlen, *31.12.1748 +28.10.1817 heiratet Stöhr, UM44-46a, Eva Plöchlen, UM37a, *22.5.1753 +8.3.1811 kauft 1799 das Haus mit der alten Nr. 40, Anna Catharina Plöchlen, *16.10.1756 laut Sterberegister nach Polen ausgewandert, Johannes Plöchlen, *31.3.1763 übernimmt das Haus.

Johannes Plöchlin, UM38a, *31.3.1763 +29.12.1819 Taglöhner und Waldhauer heiratet am 24.1.1787 Anna Maria Kilgus, HW29f-30b, *2.1.1765 +18.6.1816. Sie haben 11 Kinder von denen 8 früh sterben. Die weiteren sind: Johann Martin Plöchlin, *25.3.1787 ist 1812 in Russland geblieben, Maria Magdalena Plöchlin,*5.1.1790 heiratet Kübler, UM38b, Johann Georg Plöchlin, *30.3.1790 übernimmt das Haus.

Nr 27 Türstein 1850Johann Georg Plöchlin (Blöchle), UM38c, *30.3.1790 +30.10.1869, Wagner, heiratet am 13.8.1815 Christina Finkbeiner, OSB Tum 396, *2.2.1794 in Tumlingen +27.9.1863. Sie haben 8 Kinder: Friedrich Plöchlin, UM72c *6.4.1816 heiratet Friz, Anna Maria Plöchlin, Fru 18b, *18.2.1819 heiratet Stoll, Eva Plöchlicn, Fru 5b, *25.3.1821 heiratet 1843 Bohnet in Tumlingen, Johannes Plöchlin, UM68b, *14.9.1823 heiratet Frey, Magdalena Plöchlin, *14.6.1826 heiratet 1846 Bauer von OM28b, Johann Martin Plöchlin, *21.3.1829 wandert 1848 nach Amerika aus, Johann Georg Plöchlin, *12.11.1831, Jacobina Plöchlin, *16.5.1835 übernimmt das Haus und heiratet 1860 Mathäus Graf.

Im Brandvers.-Cataster von 1824 hat das Haus die Nr. 20 die in Nr. 27 geändert wurde. Johannes Blöchle ist bei der Haus Nr. 33 geändert in 43 eingetragen.

Matthias Graf, UM28eb, *20.8.1829 in Salzenweiler +10.3.1905 heiratet am 24.7.1860 Jacobina Plöchle, UM38c, *16.5.1835 +29.9.1893. Sie haben 6 Kinder von denen 1 früh stirbt. Die weiteren sind: Johann Georg Graf, *10.2.1861 heiratet 1886 Jacobina Frey von Röt und übernimmt das Haus, Matthias Graf, *23.9.1862 +9.8.1917, Martin Graf, *28.11.1863 +2.4.1892 in Heilbronn, Christina Maria Graf, *19.3.1866 heiratet 1893 in Lörrach, Jacobina, *4.2.1869 + 4.2.1904 heiratet Günther.



 
 
 
 
 
UMKB1831S2b) Archiv Musbach, Kaufbuch 1831,UMKB1844) Archiv Musbach, Kaufverträge 1844-1900.
Erstellt von Hans Rehberg
 
 
 
© HRehberg 2011 |Impressum|