Wappen von MusbachUntermusbach

Haus-Nr. 20

Bei der Erforschung der Hausgeschichten wird das Primärkataster und die erste Ortskarte von 1836 zu Grunde gelegt. Von dieser Basis aus wird die Geschichte des Hauses und ihrer Bewohner weiter verfolgt.
Nach dem Primärkataster von 1836 ist Johannes Ziefle, Bauer der Besitzer des Hauses Nr. 20.
 
 
Im Gebäude-Kataster von 1836 wird das Haus beschrieben als 2-stöckiges Wohnhaus mit Backofen im 2. Stock, Scheuer, Stallung und Schopf unter einem Ziegeldach. Als Brandversicherungswert ist ohne Fundament 1700 Gulden angegeben, wobei sich der Wert in den folgenden Jahren unter den nachfolgenden Besitzern bis auf 5375 Gulden steigert.. Unter den Real-Lasten ist eine Holzgerechtigkeit eingetragen. Der Besitzer im Jahr 1824 war der Bauer Johannes Zifle, UM64b und seine Ehefrau Magdalena geb. Kübler. Sie verkaufen am 20.4.1847 ihren Bauernhof an ihre Kinder Johann Martin Ziefle, OM34a und Christina Ziefle, UM92c für 4400 Gulden. UMKB1831S200)   Als nachfolgende Besitzer sind 1848 je zur Hälfte Martin Ziefle, Bauer und Johann Georg Kilgus, UM92c und dessen Ehefrau Christine geb. Ziefle, dann 1884 Johannes Kilgus zur Hälfte, auch 1884 eingetragen sind Joh. Martin Kilgus, Joh. Georg Kilgus und Johannes Kilgus? Zugehörig ist noch die Nr. 20A, eine Kellerhütte mit Bretterdach und 20B ein 1.stockige von Stein 1866 erbaute gewölbte Kellerkammer unter einem Ziegeldach.
 
Im den Gebäude-Katastern von 1873 und 1902 ist Georg Kilgus und Martin Ziefle je zu Hälfte als Besitzer eingetragen.
 
Im Gebäude-Kataster von 1824 finden sich einige Eintragungen die die von 1836 ergänzen. In der Spalte Haus-Nr. wurde zur Lagebestimmung als Standortstraße -mitten im Dorf am Obermusbacher Weg- genannt. In der Spalte Real-Lasten wurden die noch Lehensabgaben für das Haus -Gibt dem Kameralamt Dornstetten jährlich 3 Simri Rauch- und Waldhaber, 1 altes und 1 junges Huhn-.
 
Als Vorbesitzer vor Johannes Zifle findet sich im Lagerbuch von 1766 Michael Kübler. Dieser Michael Kübler ist der Hofnachfolger von Jacob Leix, der wiederum den Hof von seinem Schwiegervater Alt Michael Kohler übernommen hat. 
Zurückverfolgen können wir die Besitzer auch in ältere Zeit. Dies ist nach dem Lagerbuch von 1687 dieFamilie Michael Kohler. Die Vorfahren von diesem Michael Kohler sind nicht bekannt, es könnte jedoch altermäßig Balthasar Kohler, UM32dd, sein, der in der Musterungsliste von 1583 mit Spieß und Rüstung bewaffnet ist. Da die Rüstung die Ausrüstung eines begüterten Mannes war, ist hier ein Lehenshofbesitzer anzunehmen.
Ebenso ist Wendel Kohler vom Hof Nr. 1 als Vater oder Onkel von Alt Michael Kohler möglich.
Der Vater vom  Besitzer des Hofes 14 ist (Alt) Michael Kohler, UM49a. Er ist um 1600 geboren und Hofinhaber eines anderen Hofes, der noch bestimmt werden muß. Der Sohn Michael kauft selbst den Hof Nr. 14.Nach den Inventar- und Erbteilungsunterlagen verkauft Alt Michael Kohler seinen Hof an seinen Schwiegersohn Jacob Leix.
 
Hier nun die bekannten Hofeigentümer in der Reihenfolge.
 
Eventuell Balthasar Kohler, UM32dd, *vor 1562 +nicht bekannt. In Musterliste 1583 mit Spieß und Rüstung 1. Wahl.
Dann rückverfolgbar (Alt) Michael Kohler, UM49a, *um 1600 +22.2.1683 heiratet in 1. Ehe 1624 Barbara Ottmann, *um 1598 +5.2.1673. Sie haben 6 Kinder die alle vor Einführung des Taufbuches geboren sind und deshalb sind die Geburtsdatum nicht bekannt. Die Kindernamen wurden den Erbverträgen entnommen. Hier ergeben sich allerdings Widersprüche zwischen dem Hochzeitsdatum und den Geburtsdaten der ersten Kinder.
Dies sind: Anna Kohler verheiratet mit Renner und Eisenbeiss,
Michael Kohler, UM59c, erbt den Hof nicht und kauft statt dessen den Hof Nr. 14,
Wendel Kohler, *um 1620 +1670 heiratet am 25.9.1654 Agatha Fahrner von Baiersbronn. Wendels Sohn Hanß Michael Kohler heiratet am 19.1.1690 die Christina Otten aus Wittendorf. 
Barbara Kohler, stirbt zwischen 1673 und 1677,
Eva Kohler, UM28da, *um 1633 +1670 heiratet Jacob Leix von Untermusbach und ist die Hoferbin,
Johannes Kohler stirbt als Kind.
(Alt) Michael Kohler heiratet in 2. Ehe am 9.5.1677 Catharina Mayer, UM49b, von Bottersweier, Herrschaft Hanau. Die Ehe bleibt kinderlos. Catharina heiratet in 2. Ehe Hans Dieterin (Dieterle), Ochsenwirth von Durrweiler. Die Ehe bleibt kinderlos.
 
Jakob Leix, UM28ca, *um 1632 +20.4.1690 heiratet Eva Kohler, UM49a, und übernimmt den Hof. Er ist im Lagerbuch von 1687 der Eigentümer geführt. Der Sohn Jakob erbt den Hof.

Jakob Leix, UM28ea, *27.7.1662 +28.1.1733 heiratet am 23.11.1690 Anna Maria Heinzelmann, *6.5.1668 in Reinerzau +?. Jakob stirbt Pflegelos und in größter Armut als Leibgedinger. Seinen Hof hat er an vermutlich mit Leibgeding an Johann Michael Kübler, UM27a, verkauft.

Johann Michael Kübler, Bauer, UM27a, *13.5.1704 in Grüntal +17.1.1786 heiratet am 12.10.1729 Anna Maria Burkhardt, GRÜ4a-4b.a, *22.1.1705 in Grüntal +23.9.1768 in Untermusbach. Erbteilung am 26.5.1769. Der Sohn Michael erbt den Hof.

Michael Kübler, UM26a, Bauer und Schultheiß, *17.8.1751 +3.10.1830 heiratet in 1. Ehe am 17.10.1775 Eva Frey, UM88a, *22.5.1757 +26.10.1791.
Er heiratet in 2. Ehe am 7.8.1792 Anna Maria Ziefle aus Beihingen Kirchspiel Haiterbach, Beih-Bös # 1826, *19.3.1771 +7.9.1853.
Die Tochter Magdalena Kübler, *16.8.1788 aus 1. Ehe erbt den Hof.

Laut Kaufvertrag vom 20. April 1847 verkaufen Johannes Ziefle, UM64b, und seine Ehefrau Magdalena ihren Bauernhof an ihre Kinder Johann Martin Ziefle und Christina Ziefle um 4400 Gulden und Leibgeding.UMKB1844) 

Zusätzlicher Kaufvertrag vom 24. Juni 1847. Die Käuferin Christina Ziefle verheiratet sich mit Johann Georg Kilgus und ihre Haushälfte wird wie folgt finanziert. Der Vater gibt an Heiratsgut 600 Gulden. Ebenso gibt der Bräutigamsvater 600 Gulden Heiratsgut. Die verbleibenden 1000 Gulden müßen abbezahlt werden.UMKB1844)

Laut Kauf- und Ehevertrag vom 28. Juli 1883 verkaufen Georg Kilgus, Schmid und seine Ehefrau Christine geb. Ziefle an ihren Sohn Johannes Kilgus und dessen Braut Anna Maria Nübel, Tochter des Bauern Johannes Nübel in Oberiflingen ihre gesamte Liegenschaft um 6800 Mark und das Leibgeding. Dies beinhaltet ein halbes Wohnhaus, Gärten und Felder. Die Braut bringt 2000 Mark und das vorhandene Kind 400 Mark in die Ehe. UMKB1844)

Im Feuerversicherungsbuch von 1887 ist für das Jahr sind als Eigentümer Martin Ziefle Bauer und  Johannes Kilgus Bauer je zur Hälfte eingetragen. 1898 wird zur Hälfte Johann Adam Ziefle Taglöhner eingetragen und 1927 Johannes Kilgus Jung-Bauer zur Hälfte. Das Kellerhaus wird 1921 zu einem 2stockigen Wohnhaus umgebaut und erhält 1923 die Nr. 90. Der Eigentümer ist Martin Kilgus, dann Johannes Kilgus Traubenwirt, 1920 die Gemeinde Untermusbach, 1921 Johannes Kilguns Alt-Bauer und 1933 Johannes Kilgus Jung-Bauer. An Stelle von Nr. 90 steht heute das Bauhofgebäude, früher Wasch- und Kühlhaus.

Laut Kaufvertrag vom 31. August 1897 verkauft die Witwe von Johann Martin Ziefle, OM34a, mit ihren Kindern ihr Wohnhaus Nr. 20 an ihren Sohn und Bruder Johann Adam Ziefle, ledig, OM34a12, um 4000 Mark, Wohnrecht und Leibgeding. UMKB1844)



Johann Martin Ziefle, Bauer, OM29a + OM33a, *6.9.1765 in Obermusbach +18.5.1835 in Obermusbach, heiratet am 14.6.1785 Anna Schmid aus Wittendorf, *5.3.1769 +16.4.1829. Er ist der Vater von Johannes Ziefle.

Johannes Ziefle, OM33a + UM64b + FRUM133, *19.8.1787 in Obermusbach, +9.6.1851 heiratet am 28.11.1811 Magdalena Kübler, *16.8.1788 +29.4.1871. Sie haben 6 Kinder, von denen eins früh stirbt. Die anderen sind: Anna Maria Ziefle *6.10.1812 heiratet 1842 nach Freudenstadt, Johann Martin Ziefle *11.11.1815 heiratet in 1. Ehe 1848 Agnes Klumpp und in 2. Ehe Anna Maria Schittenhelm, Barbara Ziefle *28.2.1819 heiratet am 14.8.1838 Johannes Plöchle, Maurer, Christina Ziefle *22.8.1821 +17.3.1889 hat 2 uneheliche Töchter , die beide früh sterben und sie heiratet am 15.7.1847 Johann Georg Kilgus, Schmid, Katharina Ziefle *16.2.1832 hat eine uneheliche Tochter Elisabetha Katharina Ziefle *4.4.1852 und wandert 1852 mit Tochter nach Amerika aus.
Er stammt vom Ziefle -Hof in Obermusbach und erhält vermutlich als Heiratsgut den Untermusbacher Hof. Der Sohn Johann Martin und die TochterChristina erben das Haus je hälftig.

Eine Haushälfte erhielt:
Johann Martin Ziefle, Taglöhner, FRUM134 + FRUM220 / 204 + OM34a, *11.11.1815 +20.3.1897 heiratet in 1.Ehe am 10.8.1848 Agnes Klumpp aus Röt, *3.6.1823 +29.3.1852. Sie haben 3 Kinder, die alle bald sterben. Sie stirbt bei der Geburt des 3. Kindes.
Er heiratet in 2. Ehe am 16.11.1852 Anna Maria Schittenhelm, UM41-42c, *4.12.1828 in Untermusbach, +11.3.1906. Sie haben 11 Kinder, von denen 3 früh sterben. Die weiteren sind: Anna Maria Ziefle *15.6.1853 +4.6.1897 in Stuttgart, Barbara Ziefle *21.12.1855, UM100d + FRUM136, siehe unten,  Christina Ziefle *1.4.1857 +18.4.1940 hat 2 uneheliche Kinder, Johann Martin Ziefle, FRUM204, *18.11.1859 +5.3.1926 heiratet am 31.3.1892 Anna Magdalena Schuon *15.12.1834, sie haben 9 Kinder, Rosina Magdalena Ziefle, FRUM177, *27.8.1863 heiratet am 14.12.1889 Johann Marten Kaupp, Taglöhner in Wittlensweiler, Johann Adam Ziefle *8.3.1865 , siehe unten, Johannes Ziefle *21.4.1869 heiratet am 12.10.1895 in Freudenstadt Rosine Finkbeiner, Katharina Ziefle *12.1.1871 heiratet am 14.2.1899 in Freudenstadt Gottlieb Seeger von Wörnersberg, Fuhrmann in Freudenstadt.

Barbara Ziefle, FRUM136, *21.12.1855 hat ein uneheliches Kind Christina Ziefle *15.5.1876 +16.12.1955 in Basel, und heiratet am 19.4.1890 Jacob Friedrich Finkbeiner in Grömbach, Gö550d, Schuster in der Erzgrube. Die Tochter Christina Ziefle hat eine uneheliche Tochter Elisabeth Ziefle *21.11.1907, diese hat einen unehelichen Sohn Alfred Ziefle (Bitterle) *12.8.1928 und heiratet am 26.11.1929 in Basel Fritz Bitterle.

Rosina Magdalena Ziefle, FRUM177, *27.8.1863 hat 2 uneheliche Kinder, von denen eins früh tsirbt. Das andere Kind ist Johann Adam Ziefle *5.6.1884 +24.3.1959.

Christina Ziefle, FRUM186, *1.4.1857 +18.4.1940 hat 2 uneheliche Kinder: Maria Ziefle *5.4.1887 +20.7.1952 heiratet am 13.4.1912 in Cannstadt Lorenz Moll, Fuhrknecht und Katharina Ziefle *20.9.1889 hat eine uneheliche Tochter Maria Martha Ziefle *20.5.1921 in Untermusbach.
 Johann Adam Ziefle, Taglöhner, FRUM220 + OM34a, *8.3.1865 +8.1.1927 heiratet am 9.9.1897 Barbara Kübler, *9.3.1866 in Untermusbach +21.3.1940. Sie haben 4 Kinder, von denen eins früh stirbt. Die anderen sind: Adam Ziefle, *26.12.1897 +7.7.1965, Christina Ziefle, *5.5.1899 +15.4.1976 in Schopfloch, Johannes Ziefle, *30.1.1903 +gefallen in Russland 30.6.1944.

 Die zweite Haushälfte erhielt:
Johann Georg Kilgus, Schmied, FRU19-10c + UM92c + FRUM49, *18.10.1820 in Frutenhof +13.11.1889 heiratet am 15.7.1847 Christina Ziefle, UM64b, *22.8.1821 +17.3.1889. Sie haben 13 Kinder, von denen 5 früh sterben. Die weiteren sind: Magdalena Kilgus, FRUM50, *17.3.1848 hat eine uneheliche Tochter und  heiratet am 9.7.1872 in Aach Joh. Martin Krauß, Katharina Kilgus, *21.9.1851 wandert nach Amerika aus, Johann Martin Kilgus , *3.12.1853 heiratet 1877 Rosine Frey von Wittlensweiler, Johann Georg Kilgus , *25.3.1856 wandert nach Amerika aus, Johannes Kilgus , *18.2.1858 +8.8.1932 heiratet 1883 Anna Maria Nübel aus Oberiflingen als Hauserbe, Anna Maria Kilgus , *24.11.1860 wandert nach Amerika aus, Christina Kilgus, *8.3.1862, FRUM158, hat eine uneheliche Tochter Christine Kilgus, *14.8.1881 und wandert nach Amerika aus, Louise Kilgus , *31.7.1868 wandert nach Amerika aus.

Johannes Kilgus , Weber, FRUM174, *18.2.1858 +8.8.1932 heiratet am 4.9.1883 Anna Maria Nübel *7.11.1857? in Oberiflingen +20.1.1911. Johannes ist Hauserbe. Sie haben 10 Kinder, von denen 5 früh sterben. Die anderen sind: Jakob Friedrich Kilgus *19.5.1888 +12.5.1918 in Kartryk Armeefeldlazarett Mr. 91, Christine Kilgus *8.11.1890 +9.1.1947 heiratet am 3.6.1925 in Dornstetten Gottlob Kübler, landwirt in Dornstetten, Eva Barbara Kilgus *18.12.1892 heiratet am 1.2.1920 in Wittlensweiler Joh. Georg Haier, Maurer in Wittlensweiler, Christian Kilgus *14.5.1894 +16.12.1951 heiratet am 13.5.1928 Anna Maria Seeger von Böffingen.

Vermutlich zu Haus 19 gehörig Johann Martin Kilgus.
Johann Martin Kilgus, Schmid, FRUM142, *3.12.1853 +28.8.1911 heiratet am 15.11.1877 Risina Frey *3.5.1856 in Wittlensweiler +16.6.1918. Ihre Eltern sind Christian Frey, Schuster in Wittlensweiler und Elisabetha Katharina Friz. Sie haben 4 Kinder, von denen eins früh stirbt. Die anderen sind: Anna Maria Kilgus *12.12.1878 heiratet am 20.10.1908 in Röth Christian Frey, Bäcker, Christina Kilgus *25.6.1880 +8.3.1959 heiratet in Obermusbach Joh. Georg Lörcher, Schreiner, Johannes Kilgus *12.5.1882 +5.5.1918 im Felde gefallen, heiratet am 6.5.1909 Anna Maria Rothfuß.

 UMKB1831S200) Archiv Musbach, Kaufbuch 1831, UMKB1844) Archiv Musbach, Kaufverträge 1844-1900, FRUMxx Familienregister Untermusbach Band 1.
Erstellt von Hans Rehberg
© HRehberg 2011 |Impressum|