Wappen von MusbachUntermusbach

Haus-Nr. 4

Bei der Erforschung der Hausgeschichten wird das Primärkataster und die erste Ortskarte von 1836 zu Grunde gelegt. Von dieser Basis aus wird die Geschichte des Hauses und ihrer Bewohner weiter verfolgt.
Nach dem Primärkataster von 1836 ist Adam Wurster der Besitzer ders Hauses Nr. 4.
Im Gebäude-Kataster von 1836 wird das Haus beschrieben als 2-stöckiges Wohnhaus mit Scheuer und Stallung unter einem 1/2 mit Ziegeln und 1/2 mit Brettern bedeckten Dach. Als Brandversicherungswert ist ohne Fundament 700 Gulden angegeben, wobei sich der Wert in den folgenden Jahren unter den nachfolgenden Besitzern bis auf 1850 Gulden steigert.. Unter den Real-Lasten ist eine Holzgerechtigkeit eingetragen.
Der Besitzer im Jahr 1824 war der Schuster Johann Adam Wurster und ab 1854 der Schuster Friedrich Wurster. Zugehörig ist noch die Nr. 4A.
 
Im Feuerversicherungsbuch von 1887 ist Friedrich Wurster Schuhmacher eingetragen und ab 1888 Joh. Adam Wurster, im folgt 1921 Friedrich Wurster Metzger. Das Haus ist 1909 abgebrannt und 1910 neu erbaut.
Im den Gebäude-Katastern von 1873 und 1902 ist Friedrich Wurster als Besitzer eingetragen.
 
Im Gebäude-Kataster von 1824 finden sich einige Eintragungen die die von 1836 ergänzen. In der Spalte Haus-Nr. wurde zur Lagebestimmung als Standortstraße -mitten im Dorf am Lindenbuch- genannt. In der Spalte Real-Lasten wurden die noch Lehensabgaben für das Haus -Gibt dem Kameralamt Dornstetten jährlich 1 1/2 Simri Rauch- und Waldhaber, 1 altes und 1 junges Huhn-.

Lagerbuch HaussmannIm Lagerbuch von 1687 Seite 56 ist als erster Besitzer Hans Haussmann eingetragen, Ihm folgen Benedikt Mast, Georg Haussmann und Johann Martin Brennle. Es liegt mitten im Dorf, zwischen der Straße und Hans Jerg Lutz. Nach einer Randnotiz ist es 1740 in zwei Hälften geteilt worden.

Laut Kaufbuch von 1715 verkauft um1725 Benedikt Mast sein halbes Haus mit Wohnrecht für sich an den Schwager Jerg Hausmann.
Christian und Anna Pfaff verkaufen eine Haushälfte laut Kaufbuch von 1715 am 30.10.1739 an Benedikt Mast.
Benedikt Mast verkauft die Haushälfte am 2.5.1749 weiter an Hans Michael Bleichle (Blöchle id. Plöchlin).
Hans Michael Bleichle verkauft die Haushälfte dann an Johnn Adam Stoll, ist zu prüfen ob dies nicht das Haus Nr. 30 betrifft.

Laut Kaufvertrag vom 6. November 1758 verkauft die Witwe Catharina Pfaff, verw. Hausmann geb. Hebbing, UM70a,  ihr halbes Haus an ihre Tochter 1. Ehe Anna Hausmann und den Tochtermann Hans Martin Brindle, UM3a, von Schopfloch um 65 Gulden.UMKB1729)
Diese zweite Haushälfte verkauft Martin Brennle 1790 an Johannes Stoll da er ein neues Haus an der Stadtergass besitzt.

Nach dem Kaufbuch von 1715 kauft Jung Adam Stoll das Haus Nr. 30 am 21.4.1763 von Hans Michael Blöchle für seine Tochter Tabita.

Nach dem Lagerbuch von 1766 ist Johannes Stoll ab 1784 der Nachfolger von Jung Adam Stoll. Es ist zu prüfen, ob das Haus neu erbaut wurde oder wer der Vorbesitzer war.

 Friedrich Seeger hat das Haus mit Felder am 24.11.1821 von Johannes Stoll, Schneider zum Weiterverkauf gekauft.
Laut Kaufbuch von 1715 kauft Adam Wurster das Haus ohne Felder am 3.3.1822 von Friedrich Seeger.


Johannes Haussmann, UM50a, *errechnet 1626 +5.10.1699 heiratet in 1. Ehe am 24.10.1653 Appolonia Pretzinger, UM103b, *errechnet 1626 +6.9.1674 von Haus Nr. 8. Seine Eltern sind Adam Haußmann von Schapbach, Amt Wolfach. Sie haben 7 Kinder, von denen 2 früh sterben. Die anderen sind: Anna Haussmann *27.3.1656 heiratet Martin Rothenburger UM13ac, Margaretha Haussmann *5.2.1661 heiratet Hans Jerg Keßler in Aach UM32cb, Jacob Haussmann *16.8.1664 siehe unten, Michael Haussmann *26.8.1666 +10.11.1734 in OM, ist Witwer und abgedankter Soldat, heiratet in Bösingen Margaretha und hat eine Tochter Anna Maria Haussmann OSB Bös1917, Maria Haussmann *22.7.1669 +31.12.1734 heiratet Hans Mast in OM, OM6b.
Johannes heiratet in 2. Ehe am 22.11.1681 Anna Maria Winter, OM31a *18.8.1656 in OM +4.1.1703. Ihre Eltern sind Christ Winter und Catharina Ziflen in OM. Sie haben einen Sohn der früh stirbt.

Jacob Haussmann genannt Weißkopf, UM61a, *16.8.1664 in Aach +21.7.1736 heiratet am 28.10.1691 Anna Waltz, *27.3.1668 in Bösingen +12.4.1724. Ihre Eltern sind Michael Waltz und Maria Beurlin von Bössingen OSB Bei-Bös #Bö1758. Sie haben 6 Kinder, von denen 2 früh sterben. Die anderen sind: Maria Haussmann *23.11.1693 heiratet Benedikt Mast UM64a, Christina Haussmann *26.8.1696 heiratet 1735 Hans Jörg Siglin in Bietigheim, Georg Haussmann, UM70a, *18.5.1699 siehe unten, Anna Haussmann *23.7.1706 hat eine uneheliche Tochter Anna Maria Gärtnerin *21.9.1737 und gibt als Vater Bernhard Gärtner, Soldat von Oberwaldach an.

Benedikt Mast, Säger, UM64a, *11.10.1690 in Hallwangen +22.7.1759 heiratet am 11.2.1716 Maria Hausmann, UM61a, *23.11.1693 +20.12.1761. Sie haben 8 Kinder, von denen 5 früh sterben. Die anderen sind: Anna Maria Mast, UM62b, *8.1.1717 heiratet Joh. Mich. Plöchlin von Haus Nr. 30, Christina Mast, UM92b, *6.4.1719 heiratet Michael Guckelberger, Hans Jörg Mast *12.4.1723 in Baiersbronn OSB Bbr I F95.
Benedikt verkauft sein Haus an den Schwager Georg Hausmann um 1727.

Georg Hausmann, Seeger, UM70a, *18.5.1699 +11.6.1733 heiratet am 27.9.1724 in 1. Ehe Maria Cleophe Lutz, UM32a, *vermutlich vor Zuzug des Vaters nach UM +10.2.1725. Sie haben 1 Kind, dass zur nach der Geburt mit der Mutter stirbt.
Georg heiratet in 2. Ehe am 18.2.1727 Anna Catharina Hebding, *12.10.1698 in Loßburg als Anna Katharina, +nicht bekannt. Ihre Eltern sind Jerg Hebding in Loßburg, Schmied in Rötenberg und Ehefrau Anna. Sie haben 3 Kinder: Hans Jörg Hausmann, *6.1.1728 erbt 1736 und zieht 1752 mit Jörg Frey Stieftochter von OM nach Neu-Engelland, Hans Michael Hausmann, *20.11.1729 erbt 1736 und stirbt 1757 in Stuttgart im Lazarett, Anna Hausmann, * 11.11.1734, siehe unten.

Christian Paff, Taglöhner, UM70b, *7.11.1734 in Hochdorf +2.8.1758 heiratet am 7.11.1734 Anna Catharina Hebding, die Witwe von Georg Hausmann, *+siehe oben. Ihre Tochter Magdalena Pfaff, OSB Fru44a, *31.3.1737 +13.11.1803 heiratet Matthäus Springmann, Taglöhner in Frutenhof.
Christian Paff verkauft am 30.10.1739 das halbe Haus an Benedikt Mast zurück.
Am 1.10.1758 verkauft Christian Pfaff Witwe dann die zweite Hälfte vom Haus an den Schwiegersohn Hans Martin Brennle.

Benedikt Mast verkauft seine Hälfte am 2.5.1749 weiter an Hans Michael Bleichle (Plöchlin oder Blöchle). Hier ist noch Klärungsbedarf.


Johann Martin Brennle, Weber, UM3a, *11.11.1732? in Schopfloch +11.2.1800 heiratet am 23.11.1758 Anna Hausmann, UM70a, *11.11.1732? +27.6.1808. Seine Eltern sind Johannes Brennle, Taglöhner in Glatten und Christina Cammerer in Schopfloch OSB Oberifl. s704. Sie haben 8 Kinder, von denen 3 früh sterben. Die anderen sind: Christina Brennle, OSB Bbr II S.881, *3.11.1759 +7.7.1839, erbt 1801 ledig vom Vater, Anna Maria Brennle,UM28a, *3.3.1763 +4.3.1830 heiratet Jacib Knapp, Johannes Brennle, *15.4.1767, siehe unten, Anna Catharina Brennle, *7.10.1770 heiratet Joh. Adam Ziflin, OM33c, Johann Martin Brennle, *24.11.1774 ist 1809 in Preußisch-Polen, Johann Michael Brennle, *13.9.1777, Württemb. Soldat heiratet Stoll als Weber in Aach, OSB Aach 6a.

Johannes Brennle (Brändle), Weber, UM96a, *15.4.1767 +19.10.1828 heiratet am 27.4.1790 Magdalena Hartmann, *11.5.1762 +19.11.1846 , Ihre Eltern sind Johann Martin Hartmann, Leibgedingbauer, UM15a, und Christina Bohnet. Inventarium vom 2.3.1791 verzeichnet sein Zubringen mit 41 Gulden und ihrs mit 349 Gulden. Sie haben keine Kinder. Sie bauen ein neues Haus Nr. 3 und verkaufen ihr halbes Haus Nr. 4 am 20.3.1779 an Johannes Stoll.

Johann Adam Stoll, Schneider, UM101a, *15.4.1704 in Wittlensweiler +nicht bekannt heiratet am 12.11.1725 Agatha Huss aus Durrweiler, *August 1693 in Durrweiler +13.10.1786. Seine Eltern sind Tobias Stoll und Catharina Egner in  Wittlensweiler OSB WW133a. Ihr Vater ist Hans Huss, Bauer in Durrweiler, OSB Göttelfingen 538c. Sie haben 10 Kinder, von denen 5 früh sterben. Die anderen sind: Tabitha Stoll *24.7.1727 in WW, siehe Haus Nr.30, Anna Maria Stoll, *28.8.1729 in WW heiratet Joh. Martin Hartmann, Anna Barbara Stoll, *25.4.1731 in WW +4.2.1757 ledig, UM15aa, Hans Adam Stoll, *15.1.1737 heiratet Cath. Magd. Walter aus Alpirsbach, UM39a, Elisabetha Stoll, *16.11.1741 hat einen unehelichen Sohn Hans Jerg Stoll und heiratet Riffel in Lauterburg.

Johann Adam Stoll, Schneider, UM39a, *15.1.1737 +2.5.1817 heiratet am 20.6.1758 Catharina Magdalena Walther aus Alpirsbach. Ihre Eltern sind Joh. Lazarus Walther, Schuster und Ehefrau Magdalena in Alpirsbach. Sie haben 5 Kinder, von denen 4 früh sterben. Es verblieb der Sohn Johannes Stoll, *30.5.1764, siehe unten. Johann Adam verkauft das Haus am 22.10.1782 an seinen Sohn Johannes.

Johannes Stoll, Schneider und Krämer, UM39b, *30.5.1764 +17.6.1826 heiratet am 14.1.1783 Barbara Merz, *24.2.1757 (1756) in Loßburg +23.5.1821. Ihre Eltern sind Joh. Merz, Müller in Loßburg und Jacobina Sigel. Sie haben 2 Kinder, dies sind: Johannes Stoll, Schneider, *15.9.1787 heiratet Anna Maria Nibel von Grüntal OSB Grü42c, Eva Stoll, *11.9.1791 heiratet 1818 Mich. Caltenbach in Dietersweiler.
Johannes kommt 1821 von Grüntal nach Untermusbach zurück.

Jacob Friedrich Seeger, Bauer und Schultheiß, UM43b, *2.7.1785 kauft am 24.11.1821 das Haus von Johannes Stoll und verkauft es am 3.3.1822 an Johann Adam Wurster weiter.
 
 Johann Adam Wurster, Schuhmacher, FRUM128 + UM96d, *22.10.1787 +26.10.1854 heiratet am 24.6.1816 Eva Katharina Hornberger, UM21a, *27.4.1792 +25.12.1860. Im FR sind die Eltern-Namen beider Teile falsch eingetragen. Sie haben 9 Kinder, von denen 2 früh sterben. Die anderen sind: Johann Adam Wurster *28.8.1819 nach Amerika, Christian Wurster, Säger, *14.12.1821 heiratet am 24.8.1847 Eva Maria Leix, UM63d, und wandert 1848 nach Amerika aus, Johann Friedrich Wurster, *3.3.1829 heiratet 1858 Barbara Winter, UM90d, Anna Maria Wurster *20.10.1826 hat einen Unehelichen Sohn Johannes Wurster *9.8.1850 und wandert 1852 nach Amerika aus, Johannes Wurster *30.5.1830 wandert 1852 nach Amerika aus, Barbara Wurster *30.5.1833 heiratet 1859 Firedrich Luz, Weber in Wittlensweiler, Johann Martin Wurster *25.8.1838 heiratet am 28.5.1867 in Berneck  Anna Maria Wurster.
 
 Johann Friedrich Wurster, Schuster, FRUM129 + UM90d, *3.3.1824 +16.12.1891 heiratet am 16.2.1854 Barbara Winter, UM90c + UM90b, *18.6.1826 +12.3.1889. Sie ist die Witwe von Friedrich Wurster, Schneider, UM90c. Sie haben 5 Kinder, von denen 3 früh sterben. Die weiteren sind: Johannes Wurster, *19.11.1858, Friedrich Wurster *1.11.1860 heiratet am 16.6.1885 Barbara Springmann, Adam Wurster *1.11.1862 heiratet am 31.1.1888 Christina Franz von Hallwangen.
 
 
 
 
Archiv Musbach FRUMxx Familienregister Untermusbach Band 1. Erstellt von Hans Rehberg
© HRehberg 2011 |Impressum| Datenschutzerklärung |