Untermusbach - ein Waldgeding-Ort
Wappen von MusbachUntermusbach

Das Musbacher Wappen

Wappenentwurf MusbachIm Jahr 1956 beschloß der Gemeinderat von Untermusbach, damals bestehend aus den Ortsteilen Untermusbach und Obermusbach, auf Anforderung der Kreisverwaltung, ein Ortwappen zu entwickeln. Grund hierfür war die Erweiterung der Kreisberufsschule Freudenstadt und eine Ausgestaltung des großen Fenster in der Eingangshalle mit den Ortswappen der Gemeinden.

Mit Schreiben des Innenministerium Baden-Württemberg vom 20. März 1957 wurde dem Ort Untermusbach das Recht zum führen dieses Wappen mit zugehöriger Fahne verliehen.
Das Wappen wird wie folgt beschrieben: "In Rot ein goldener (gelber) Hirschkopf". Die Flagge hat die Farben "Gelb-Rot (Gold-Rot).

Das Wappen wurde 1956 von Oberstudienrat und Kreisarchivar Dr. Hans Rommel aus Freudenstadt vorgeschlagen und vom Kunstmaler Paul Kälberer aus Glatt entworfen.

Die Wappengestaltung wurde wie folgt begründet:

"Der Hirschkopf deutet auf den Waldcharakter des Ortes mit seinem Wildreichtum und den Jagdmöglichkeiten. Die Farben Gold und Rot sind die umgekehrten Farben der in dieser Gegend begütert gewesenen Pfalzgrafen von Tübingen."

Das Wappen wurde nach der Eingemeindung von Untermusbach und Obermusbach in die Stadt Freudenstadt 1973 von der, nun Musbach genannten, Gemeinde übernommen.



 Ein Bericht von Hans Rehberg
© HRehberg 2011 |Impressum| Datenschutzerklärung |