Wappen von MusbachUntermusbach

Das Untermusbacher Lagerbuch von 1687
- Beschreibung der Grundstücke und Abschätzung des Ernteertrags -

Bei den Grundstücken wurde je nach Lage und Bodenbeschaffenheit der Ernteertrag abgeschätzt und der Grundstückwert über einen Faktor vom abgeschätzten Ertragswert festgelegt.
Unter einem Zelg versteht man ein Flurstück auf dem alle Ackerflächen nach dem System der Dreifelderwirtschaft bewirtschaftet wurden. Alle Ackerflächen wurden 2 Jahre bewirtschaftet und dann 1 Jahr brach liegen gelassen. Während der Bebauung mußten alle Bauern auf ihren Ackerflächen im Zelg die gleichen Frucht angebauen.
 

 
Zelg Dirrenbach
So dismahls mit Dinckhel angeblüembt gewesen.
 
Hannß Freyen Äckher, auf dem Hallwanger Sauwasen, zwischen denen von
Hallwangen, oder Georg Morhardten
von Obermuspach Ackher Einer: andseits
der Allmandt gelegen, vornen die
Straß und hind an die Meefelder stoßend,
estimirt Eine Jauchart in die andere
zu - 50 - Garben.
 
Die sogenante Obere Dorfäckher, zwischen
der Saugaßen und dem Dornstätter
Weeg, Einer: anderseits den Meeäckhern,
oben am Dorf gelegen, vornen die Sau-
gaßen, und hind an den Dornstätter Weeg
stoßent, die Jauchert angeschlagen
zu - 50 - Garben.
 

 
Die Dirrenbach Äckher genannt, zwischen
dem Hörtweeg, und der Saugaßen
gelegen, vornen die Meefelder Dirren-
bach genannt, und hinden wider die
Saugaßen stoßent, die Jauchert an-
geschlagen pro - 55 - Garben.
 
Die sogenante Saugaßen Ackher, zwischen
vorbeschriebenem Hörweeg, und der All-
mandt gelegen, vornen die Saugaßen:
und hinden die Dirrenbacher Meefelder
stoßent, Eine Jauchert in die andere
angeschlagen, zu - 45 - Garben.
 
Zelg Grundt, dißmahls
mit Habern besambt.
 
Die Hohen Äckheren genannt, zwischen dem
Muspacher Weeg, der Dornstätten zugehet,

 
und dem Wannen Äckhern gelegen, hinden
die Gröndelner Äckher, und vornen den
Sauwasen, oder Plöcher Weeg stoßent.
Eine Jauchert in die andere, angeschlagen
zu - 55 - Garben.
 
Zelg Wannen,
So dermahlen Brach gelegen.
 
In der Wannen genannt, zwischen den Hohen
Äckhern, und dem Kürch Weeg gelegen, vor-
nen den Seeg Plöcher Weeg, und hinden
die Gröndelmer Äckher stoßent, Zu
- 50 - Garben die Jauchert angeschlagen.
 
Die Innere Wannen Äckher gegen dem Dorf,
zwischen den sogenannten Dornstätter
Meedern, und dem Kürch Weeg gelegen,
hind an den Seeg Plöcher Weeg, und vor-
 

 
nen das Dorf stoßent, Eine Jauchert
in die andere angeschlagen zu - 55 -
Garben.
 
Die Äckher beym Most Bührenbaum, zwischen
dem Dornstätter Weeg beeder-
seits gelegen, oben die Allmandt, und
unden die Grundt Äckher stoßent. Zu
- 55 - Garben jede Jauchert gewürdiget.
 
Volget nun hierauf eine zur
Gleichheit Stöllung verglichene
astimation.
 
         Gebäude
Die Gebäudebeurteilung befindet sich auf Grund der Blatteinteilung auf der nächsten Seite. 
 
 
1 Jauchert = 1 Tagwerk = 1 1/5 Morgen = etwa 5000 qm
 
 
Gefunden und aufgeschrieben durch Hans Rehberg
© Obermusbach 2008 |Impressum|